Portraitfotografie

Roger Willemsen - Publizist
Roger Willemsen – Publizist

 

 

Schauspielerin - Nadeshda Brennicke
Schauspielerin – Nadeshda Brennicke

 

 

Oliver Bierhoff - DFB Team-Manager "Die Mannschaft"
Oliver Bierhoff – DFB Team-Manager „Die Mannschaft“

 

 

Armin Rohde - Schauspieler
Armin Rohde – Schauspieler

 

 

Maler Prof. Erwin Grosser
Maler Prof. Erwin Grosser

 

 

Bildhauer und Maler Sebastian Probst
Bildhauer und Maler Sebastian Probst

 

 

Schauspielerin - Violetta Schurawlow
Schauspielerin Violetta Schurawlow

 

 

Johanna May - Schauspieler
Schauspielerin Johanna May

 

 

Mazemirror - Musiker
Mazemirror – Musiker

 

 

Hannu Manninen - Weltmeister Kombination
Hannu Manninen – Weltmeister Kombination

 

 

Jorma Uotinen - Tänzer, Choreograph
Jorma Uotinen – Tänzer, Choreograph

 

 

Leningrad Cowboys - Musiker
Leningrad Cowboys – Musiker

 

 

Schriftstellerin - Sofi Oksanen
Schriftstellerin – Sofi Oksanen

 

 

CD-Cover-Foto für Jari Sillanpää "Kuin Elokuvissa"
CD-Cover-Foto für Jari Sillanpää „Kuin Elokuvissa“

 

 

Musiker und Komponist Jani Uhlenius
Musiker und Komponist Jani Uhlenius

 

 

Musiker und Sänger Paradise Oskar
Musiker und Sänger Paradise Oskar

 

 

Melanie - KDW-Verkäuferin
Melanie – KDW-Verkäuferin

 

 

Maxime - Arbeitsmediziner
Maxime – Arbeitsmediziner

 

 

Schauspielerin Sarah Kaleesha
Schauspielerin Sarah Kaleesha

 

 

Hannu Manninen - Weltmeister Kombination, mehrmaliger Gesamtweltcup-Sieger
Hannu Manninen – Weltmeister Kombination, mehrmaliger Gesamtweltcup-Sieger

 

 

Schauspielerin Johanna May
Schauspielerin Johanna May

 

 

Siiri Rantanen - Ski-Langlauf-Legende
Siiri Rantanen – Ski-Langlauf-Legende

New York City - Schuhputzer
New York City – Schuhputzer

 

 

New York City - KFC-Fahrer
New York City – KFC-Fahrer

 

 

New York City - Strassenlotse Ground Zero
New York City – Strassenlotse Ground Zero

 

 

New York City - Strassenkurier
New York City – Strassenkurier

 

 

New York City - Hot Dog-Verkäufer
New York City – Hot Dog-Verkäufer

 

 

New York City - Bauarbeiter
New York City – Bauarbeiter

 

 

 

 

Portraitfotografie

Portraifotografie Gestern und Heute

Hochkunjunktur herrscht heute in der Fotografie, und jeder sucht noch schnell sein Schäfchen zu scheren, wenn auch nur wenig Wolle und solche minderer Qualität zu erzielen ist. Eine merkwürdige Hast und Betriebsamkeit wird dabei entwickelt und nur die Methode, wie man dieses Geschäft betreibt, hat etwas mit der Zeit zu tun, ist „modern“. Die Fotografie ist nämlich schon 100 Jahre alt und kein Grund zur Hast vorhanden. Die Art aber, wie heute Ausstellungen gemanagt werden, wie jeder glaubt zu spät zu kommen und wie man noch schnell von der Konjunktur zu profitieren sucht, wirkt unvergleichlich komisch. Gleichzeitig mit der Betriebsamkeit hat eine Verwirrung der Begriffe stattgefunden, die zu denken gibt.
Es paart sich im modischen Foto – von einigen Ausnahmen abgesehen – Manieriertheit und Originalitätssucht mit Mangel an ästhetischem Maßstab und handwerklichem Können. {…}“¹

Heute kann man zunehmend beobachten, dass die Worte von Renger-Patsch in der Portraitfotografie und auch anderen fotografischen Gebieten an Aktualität nichts verloren haben. Portraitfotografen machen hunderte Aufnahmen um ganz sicher zu sein, dass das eine Foto dabei ist, anstatt kontinuierlich darauf hin zu arbeiten. Ist das richtige Foto dann doch nicht gelungen hört man all zu oft, „den Rest macht Photoshop“. Aber auch Photoshop kann mit den unzähligen Funktionen eine schlechte Portraitfotografie nicht in eine gute Portraitfotografie verwandeln. Und auch die Reduktion auf Grautöne macht es nicht besser. Auch wenn ich leider schon oft hören musste: „wenn′s in Farbe nicht gut ist, mach′s s/w“.

„Das, was die Fotografie bestimmt, besteht vorzüglich in Überlegungen, die mit dem Drücken auf den Auslöser beendigt sind. Die Entscheidung fällt also vor der eigentlichen fotografischen Tätigkeit, nämlich im Erkennen des Gegenstandes, dem ästhetischen Urteil, und indem man prüft, ob das Erkannte in ein gültiges Foto umgesetzt werden kann, dem technischen Urteil.
Die automatische Kamera, die den Benutzer allen Nachdenkens enthebt, vernichtet somit die Fotografie als geistige Leistung.“{…}²

Es ist bezeichnend, dass die bekanntesten Portraitfotografen unserer Zeit analog fotografieren. Ob Modefotografen oder Portraitfotografen. Die Reduzierung auf die eigentliche Fotografie gewinnt mehr und mehr an Aufmerksamkeit. Und die vermeintlich „alten“ Kameras erfüllen Gestern wie Heute ihren Zweck. Auch in der Portraitfotografie sollte es wieder oberstes Ziel sein auf Qualität zu setzen. Denn, das Wesen eines Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen gelingt nur, wenn ich als Fotograf dem Menschen vor der Kamera meine vollste Aufmerksamkeit widme. Die Technik sollte bei der Portraitfotografie wieder in den Hintergrund treten.

 

 

 

¹ Albert Renger-Patsch: Hochkonjunktur – Nachträgliches zur Foto-Inflation, 1929
² Albert Renger-Patsch: Vom Sinn der Fotografie und der Verantwortlichkeit des Fotografen, gedruckt 1965